Generalversammlung des Musikvereins Rösenbeck:
Rückblick auf 2018, Ausblick auf 2019

Auch das Jugendorchester hielt seine Generalversammlung ab


Am vergangenen Samstag stand beim Rösenbecker Musikverein die Generalversammlung auf dem Plan. Pünktlich nach der Messe, die für alle lebenden und verstorbenen Musiker gehalten wurde, ging es um 19:00 Uhr im Gewölbekeller der Dorfkneipe „Alte Schule“ los.

Der Vorstand um den 1. Vorsitzenden Bernd Schlüter blickte in der rund eineinhalbstündigen Versammlung auf das gelungene Jahr 2018 zurück und gab einen Ausblick auf das aktuelle Jahr. Wie immer stehen 2019 zahlreiche Auftritte im Terminkalender der Musiker und Musikerinnen. Zu nennen sind hier zu allererst sicher die Schützenfeste in Rüthen-Meiste (Christi Himmelfahrt), Olsberg-Elleringhausen (Fronleichnam) und Willingen (07./08. Juli), bei dem in diesem Jahr zum ersten Mal gespielt wird. Zudem ist ein Tag der offenen Tür am Proberaum geplant und auch auf dem Rösenbecker Schützenfest wird der Musikverein aktiv dabei sein – schließlich regiert Geschäftsführer Norbert Kersting gemeinsam mit seiner Frau Conny die Schützen.

Bereits vor der hl. Messe fand die Jugendversammlung des Musikvereins statt. Seit gut zwei Jahren ist der Jugendvorstand im Amt und kümmert sich selbstständig um alle Belange der Nachwuchsmusiker. Weiterhin unterstützt wird Jugendleiterin Ramona Pape-Stuhldreier von Kassiererin Nadine Schröder und Schriftführerin Christina Schmidt. Neu gewählt wurden die beiden Beisitzer Frieda Decker und Marc Schröder.

generalversammlung 2019

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok