1988 - 1990

Im Jahre 1988 entsteht aus einer Bierlaune heraus dann endlich ein "neuer" Musikverein Rösenbeck. Einen Tag nach dem Rösenbecker Schützenfest entscheiden sich einige Mannen um den jetzigen Vorsitzenden Helmut Hoppe, dass die Zeit reif sei für einen eigenen Musikverein in Rösenbeck.

Am 14.10.1988 wird auf Initiative von 7 Rösenbeckern eine Gründungsversammlung einberufen. Das Gründungsprotokoll kann hier eingesehen werden.

Aus dieser Versammlung geht folgender Vorstand hervor.

1. Vorsitzender Helmut Hoppe
2. Vorsitzender Josef Bohle
1. Geschäftsführer Klaus Drescher
2. Geschäftsführer Ewald Mühlenbein
1. Kassierer Silke Hillebrand
2. Kassierer Ralf Schäfer

 

Als Dirigent wird der damals neuzugezogene Musiklehrer Gerhard Eberbach gewonnen. Als Beisitzer werdne Hans-Josef Kersting, Dietmar Hoppe und Josef Gerbracht gewählt.

 

Das folgende Bild zeigt die Gründungsmitglieder aus dem Jahre 1988:

 

Hintere Reihe von links:

Johannes Kersting, Bernd Schlüter, Dirk Hoppe, Norbert Kersting, Willi Wrede, Dieter Kautz, Stefan Hoppe, Ludger Bette

 

Mittlere Reihe hinten von links:

Karl Zahn, Ellen Wrede, Carmen Steinert, Heinrich Drilling, Manfred Chomse, Thomas Becker, Michael Kahrig, Torsten Schudelski, Ralf Schäfer

 

Mittlere Reihe vorn von links:

Heinrich Schröder, Gabriele Schmidt, Heiko Hillebrand, Hans-Josef Kersting, Svenja Piepenbrink, Tobias Chomse, Jan Piepenbrik, Kai Piepenbrink, Gerhard Eberbach, Dietmar Hoppe

 

Vordere Reihe:

Ewald Mühlenbein, Helmut Hoppe, Silke Hillebrand, Josef Bohle, Klaus Drescher

 

 

Die erste Generalversammlung des neugegründeten Vereins findet am 26.02.1989, um 13.00 Uhr im Vereinslokal Engel statt. 46 Mitglieder haben sich eingefunden, um den Verein nach Kräften zu unterstützen.

Neben dem bevorstehenden Gründungsfest kam auch der Proberaum zur Sprache. Bislang wurden die Proben in der Schützenhalle abgehalten. Der neue Proberaum befindet sich in der alten Schule. Dieses Gebäude wird durch das Kulturamt der Stadt Brilon für den Musikverein und diverse Bands zu Verfügung gestellt.

 

Ein erster Auftritt führt das junge Orchester nach Siegen, wo das fördernde Mitglied Heinz-Josef Schafmeister eine Kneipe betreibt und  die Musiker zu einen gemütlichen konzertanten Nachmittag geladen hat.

 

Beim Gründungsfest am 22. und 23. April 1989 spielt der Musikverein zum ersten Mal zum Konzert auf. Dieses dauert 2 Stunden, von 19:00 bis 21:00 Uhr. Den weiteren Tanzabend gestaltet die Musikkapelle Hirschberg.

Auf dem Bild sind Dieter Kautz und der "kleine Ralf" (Bohle) zu sehen.

 

 

 

Zahlreiche Gratulanten der ortsansässigen- und der Nachbarvereine überbringen beste Grüße.

Am 30.07.1989 spielt der Musikverein zum Konzert anlässlich des Weltrekordversuches der Briloner Minigolfer in Brilon auf.

Die Weihnachtsfeier am 07.12.1989 fand im Gasthof Sunderhof statt. Karl Zahn und Hermann Koch spielen für die Musiker und ihre Begleiterinnen zum Tanz auf.

In diesem Jahr werden erste große Anschaffungen getätigt, insbesondere wurden Uniformjacken, Westen, Hosen, Hüte, Noten, Kopierer, Holzkisten und Stoff für Karnevalskostüme angeschafft. Großer Dank gilt den vielen Spendern, die den neu gegründeten Verein mit zahlreichen Geldspenden unterstützen.

 

 

 

 

Bereits nach einem Jahr intensiver Probearbeit nimmt der Musikverein am 05. Mai ein erstes Mal an einem Wertungsspiel teil. Das Wertungsspiel findet anlässlich des Stadtmusikfestes in Brilon statt. Die Musiker erreichen in der Kategorie "Mittelstufe" auf Anhieb einen 1. Platz mit Auszeichnung. Dies ist die höchste Bewertung, die zu vergeben ist. Zusätzlich wird das Schlagzeugteam für die beste Leistung als Präsent eine neue Marschtrommel ausgezeichnet!

Am 12.05. findet der zweite Frühlingsball statt. Zum Tanz ab 21:00 Uhr spielt der Musikverein Altenbüren auf. Am nächsten Tag findet um 10.00 Uhr in der Schützenhalle eine Festmesse statt. Darauf folgt ein zünftiger Frühschoppen unter den Klängen unseres Vereines.

Selbstverständlich nehmen die Rösenbecker Musiker ab sofort auch am eigenen Schützenfest teil. Die Bilder zeigen den Musikverein beim Darbringen der Ständchen am Sonntag morgen, sowie bei der Teilnahme am Festumzug.

 

Am 09. September spielt der Musikverein zu einem Kurkonzert in Petersborn-Gudenhagen auf. Der Auftritt findet im Hotel Rübezahl statt. Anschließend wird nachmittags in Heringhausen das Kinderschützenfest musikalisch umrahmt. Dieses Event findet große Zustimmung. Am Abend möchte noch keiner nach Haus. Unvergessen bleibt, dass viele Musiker vorn in den Bus einsteigen und hinten wieder aussteigen, um wieder in der Schützenhalle zu verschwinden.

Der geschäftsführende Vorstand beschließt, für einen Schützenkönig aus den eigenen Reihen unentgeltlich am Festzug teilzunehmen. Auch die Schützenprozession soll unentgeltlich durch den MV umrahmt werden. Getränke während der Proben sollen in Zukunft durch die Musiker bezahlt werden (bis zu diesem Jahr waren die Getränke kostenlos, da alle erwirtschafteten Erträge in die Kasse flossen).

Weiterhin wird in diesem Jahr eine neue Verstärkeranlage für 11.850 DM angeschafft. Als diese zum ersten Mal ausprobiert wird, geht sie unter ohrenbetäubendem Lärm in Rauch auf. Es stellt sich heraus, dass diese Anlage einen Transportschaden hat. Die zügig gelieferte zweite Anlage verrichtet bis heute ihren Dienst.

 

 

 

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok